0

Vom Text zum Objekt – Vom Objekt zum Text

Preis: 189,00 €

Dauer: 26. Juni 2020, 10:00 – 17:00

Ort: Teatro Feronia

Slavna Martinovic
Slavna Martinovic

Slavna Martinovic ist bildende Künstlerin und Kostümbildnerin. Geboren in Belgrad, wuchs sie in Hongkong auf. Sie entwirft für Film, Tanz, Oper, Theater und Mode, wobei Kleidung für sie stets den Status eines künstlerischen Mediums innehat. In ihrer langjährigen beruflichen Laufbahn war sie für internationale Bühnen wie dem Schauspiel Köln, der Oper Göteborg, dem Theatre National de Chaillot Paris, dem Taichung Metropolitan Opera House, der Spiral Hall in Tokio, der Stadsschouwburg Amsterdam, dem Konzert Theater Bern, dem Ballet Moskva tätig. Ihre Arbeiten wurden in führenden Magazinen wie Vogue, Vanity Fair, Another Magazine besprochen. Zudem wurden ihre Entwürfe im Rahmen der Ausstellung "Das Kostüm zur Jahrhundertwende 1995 - 2015" im Museum des Staatstheaters Bakhruschin in Moskau gezeigt.

Nach ihrem Abschluss 1997 am Londoner College of Fashion wurde Slavna Martinovic von der legendären Kostümbildnerin Theadora Van Runkle (Bonnie and Clyde, The Godfather II, New York New York) in Los Angeles gefördert. Parallel war sie für die dortige Film- und Musikindustrie tätig.

2009 erwarb sie den MA in Multimedia Arts an der Universität der Künste in Belgrad. Derzeit ist sie Doktorandin an der Akademie der bildenden Künste in Wien im Bereich Moden und Styles.

Sie lebt zwischen Frankfurt, Wien und Los Angeles sowie dort wohin ihre Arbeit sie führt.

Content

Die Meisterklasse hat das Ziel herauszuarbeiten, was es in der zeitgenössischen Gegenwart bedeutet Kostüme zu gestalten. Berücksichtigt wird dabei ebenso die Interpretation von Klassikern als auch der experimentelle Entwurf für interdisziplinärer Stücke, die Medien wie Tanz, Video oder Musik beinhalten. Dazu werde ich meinen eigenen Entwurfsprozess darstellen, dessen Ausgangspunkt stets ein konzeptuelles Schriftstück und niemals eine Skizze ist.

Meine Arbeitsweise ist durch die jahrelange parallele Arbeit in den Feldern Mode und Film geprägt. Sie umfasst daher ebenso ein Arbeiten und Umarbeiten von gebrauchten Stoffen, ungewöhnlichen Materialien als auch das Heranziehen von handwerklichen und technischen Arbeitsweisen, wie das Falten, digitalen Druck oder spezielle Materialkombinationen. Bei der Vielfalt meiner Tätigkeit habe ich jedoch nie den Kontakt zur Bühne und deren spezifischen Darstellungsformen verloren - Körper, Gestik, Makeup und Frisur ermöglichen es dem Kostüm erst die Schauspieler in ihrer Arbeit zu befördern.

Der erste Teil des Tages ist für Vorträge reserviert, nach der Mittagspause werden die Kursteilnehmer dann dazu angeregt eigene Kostümkonzepte zu entwickeln. Dafür werden von mir verschiedene Materialien und Kleidungsstücke zur Verfügung gestellt mit deren Hilfe die Konzepte in Form von Miniaturmodellen umgesetzt werden können. Die Teilnehmer werden falten, drapieren, kleben, von Hand sägen… Gerne können die Ergebnisse abschließend präsentiert werden.

Preis: 189,00 €
JOIN
US!