0

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

(1) Diese Teilnahmebedingungen gelten für alle Angebote der inge - Internationale Gesellschaft für Ästhetik und Interaktion gGmbH, Lützner Straße 93-95, 04177 Leipzig (im Folgenden „Veranstalter" genannt) im Rahmen des Feronia – International San Severino Festival for Backstage Art and Craft 2019. Sie gelten für Verbraucher und Unternehmer, es sei denn in den nachfolgenden Klauseln wird eine gesonderte Regelung vorgenommen. Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Teilnehmers finden keine Anwendung.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

2. Anmeldung und Vertragsschluss

(1) Die Anmeldung erfolgt ausschließlich durch Online-Anmeldung unter www.feronia-festival.com. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs von dem Veranstalter berücksichtigt.

(2) Die Darstellung der Veranstaltung auf der Website www.feronia-festival.com stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar.

(3) Bei der Online-Anmeldung wird durch das Anklicken des Buttons “kostenpflichtig Anmelden“ eine rechtsverbindliche Anmeldung zum ausgewählten Angebot erklärt. Die Zugangsbestätigung der Online-Anmeldung wird durch eine automatisierte E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Anmeldung vorgenommen und stellt noch keine rechtsverbindliche Vertragsannahme des Veranstalters dar.

(4) Kann der Veranstalter eine Anmeldung nicht berücksichtigen, so wird dies dem Anmelder umgehend mitgeteilt.

(5) Der Vertrag kommt dann mit der der fristgerechten Zahlung der Teilnehmergebühr und der Teilnahmebestätigung durch den Veranstalter zustande.

3. Zahlungsbedingungen und Veranstaltungskosten

(1) Der Teilnehmer hat die Veranstaltungskosten innerhalb von 3 Tagen nach der verbindlichen Anmeldung an den Veranstalter zu zahlen.

(2) Die Materialkosten, die im Rahmen des Workshops, Vortrags oder Meisterklasse anfallen, sind in den Veranstaltungskosten enthalten. Grundsätzlich nicht eingeschlossen sind Reise- und Aufenthaltskosten des Teilnehmers, Unterkunft und Verpflegung.


(3) Zulässige Zahlungsarten sind:

  • PayPal
  • Klarna / Sofortüberweisung

4. Rücktritt

Nachdem dem Teilnehmer die Teilnahmebestätigung zugegangen ist, kann er bis spätestens zum 30.04.2019 vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt hat in Schriftform zu erfolgen. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit des Rücktritts ist der Eingang bei dem Veranstalter. Bei späterem Rücktritt durch den Teilnehmer oder wenn er nicht erscheint, ist der Teilnehmer zur Zahlung der vollen Veranstaltungskosten verpflichtet und eine Rückerstattung erfolgt nicht, es sei denn, der Teilnehmer weist nach, dass kein oder ein wesentlich geringer Schaden entstanden ist.
Das Widerrufsrecht des Teilnehmers gemäß Ziffer 11 bleibt von der vorstehenden Regelung unberührt.

5. Kündigung

(1) Der Teilnehmer und der Veranstalter haben das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund.
Ein wichtiger Grund für den Veranstalter liegt dann vor, wenn der Teilnehmer die Veranstaltung nachhaltig stört oder eine Urheberrechtsverletzung begeht. Einen Anspruch auf Erstattung bereits gezahlten Entgelts hat der Teilnehmer in diesem Fall nicht.

(2) Die Kündigung hat in Schriftform gegenüber dem Veranstalter zu erfolgen.

6. Absage

Der Veranstalter kann die Veranstaltung aus wichtigem Grund jederzeit absagen, insbesondere wegen mangelnder kostendeckender Teilnehmerzahl bis zum 15.05.2019, wegen kurzfristiger Nichtverfügbarkeit des Dozenten ohne Möglichkeit des Einsatzes eines Ersatzreferenten oder aufgrund höherer Gewalt.

Der Teilnehmer wird über die Veranstaltungsabsage unverzüglich in Kenntnis gesetzt und bereits gezahlte Entgelte werden vollständig erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgenommen von Ansprüchen gemäß Ziffer 8 ausgeschlossen.

Die Teilnehmer werden gebeten dies bei der Buchung der Anreise oder anderen Vorbereitungen auf die Veranstaltung zu beachten. Es wird angeraten eine Reisrücktrittsversicherung abzuschließen.

7. Änderungsvorbehalt

(1) Der Veranstalter ist berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Teilnehmer nicht wesentlich ändern.

(2) Der Veranstalter ist berechtigt, die vorgesehenen Dozenten im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen. Ein Wechsel des Dozenten berechtigt den Teilnehmer weder zum Rücktritt noch zur Minderung der Veranstaltungskosten.

8. Haftung

Der Veranstalter haftet nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz. Das gleiche gilt für seine gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Davon unberührt bleibt die Haftung des Veranstalters für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Eine Haftung für Wertgegenstände von Teilnehmern wird nicht übernommen.
Bei den wesentlichen Vertragspflichten handelt es sich um Pflichten, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist und deren Einhaltung der Teilnehmer vertraut und regelmäßig auch vertrauen darf. Für den Fall der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten wird der Schadensersatzanspruch auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde, es sei denn es handelt sich um Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

9. Urheberrechte

Sämtliche Unterlagen der Veranstaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Den Teilnehmern wird ausschließlich ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht für den persönlichen Gebrauch eingeräumt. Es ist Teilnehmern und Dritten insbesondere nicht gestattet, die Unterlagen – auch auszugsweise – inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, sie für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, ins Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen. Etwaige Urheberrechtsvermerke, Kennzeichen oder Markenzeichen dürfen nicht entfernt werden.

10. Datenschutz

Personenbezogene Daten werden vom Veranstalter ausschließlich im Rahmen der Vertragsabwicklung elektronisch gespeichert und automatisiert verarbeitet.

11. Allgemeine Bestimmungen

(1) Vertragssprache ist Deutsch. Sofern der Teilnehmer kein Verbraucher ist, wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand Leipzig vereinbart.

(2) Für sämtliche Rechtsgeschäfte und der sich daraus ergebenden Ansprüche gilt ausschließlich deutsches Recht.
Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(3) Der Veranstalter ist weder verpflichtet, noch bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

(4) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

12. Widerrufsrecht für Verbraucher

Das nachfolgende Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB und besteht daher nicht bei Verträgen, die von Unternehmern im Sinne des § 14 BGB im Rahmen ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit mit der InGe- Internationale Gesellschaft für Ästhetik und Interaktion gGmbH geschlossen werden.

Widerrufsbelehrung - Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.


Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

InGe- Internationale Gesellschaft für Ästhetik und Interaktion gGmbH,
Lützner Straße 93-95, 04177 Leipzig
E-Mail: infoferonia-festivalcom
Fax: +49 (0)341 415 59971

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich eventuell entstandener Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen/Veranstaltungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen oder beginnen die von Ihnen gebuchten Dienstleistungen/Veranstaltungen während der Widerrufsfrist, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen/Veranstaltungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen/Veranstaltungen entspricht.

Ausschluss des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nicht bei folgenden Verträgen:
Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht


Muster-Widerrufsformular: Für den Vertragswiderruf können Sie u.a. unser Muster-Widerrufsformular verwenden, welches Sie hier herunterladen können. Zum Editieren öffnen Sie bitte das Widerrufsformular im Acrobat Reader.

Vertragssprache

Verbindliche Vertragssprache ist die deutsche Sprache. Englische und italienische Texte auf der Seite www.feronia-festival.com sind informativ zu verstehen. Dies gilt insbesondere für die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.